Wanderurlaub in und um Canterbury: 3 Tage – von der Kathedrale zur Küste

Canterbury ist seit eh und je auf Wanderer eingestellt, denn seit Jahrhunderten kommen Pilger in die Stadt, um deren mächtige Kathedrale aufzusuchen. Heutzutage führen zahlreiche Wanderwege durch Canterbury, wie der Pilgrim’s Way und der berühmte Via Francigena (Frankenweg), aber auch der Stour Valley Way und natürlich der North Downs Way National Trail. Dadurch ist die Stadt der ideale Aufenthaltsort für ein langes Wanderwochenende.

An drei Tagen wandern Sie durch sanfte Hügellandschaften sowie entlang von Flussufern und Küsten der Grafschaft Kent. Sie erkunden die Region auf den Spuren von Pilgern und Steinzeitmenschen. Und kommen auf Ihrem Weg durch idyllische Obstgärten sowie wundervolle Wälder mit uraltem Eichen-, Eschen- und Buchenbestand. Zudem haben Sie die Gelegenheit, lokal gebraute Biersorten und produzierte Weine direkt beim Erzeuger zu verkosten. Sie wandern bis zur Küste oder fahren mit dem Rad dahin, um frisch gefangene Austern oder einfach nur die frische Meeresluft und Natur zu genießen. Eine Vielzahl guter Restaurants und Cafés sorgt dafür, dass Ihr Aufenthalt auch zu einem kulinarischen Erlebnis wird.

Tourübersicht

Die folgenden Symbole geben Auskunft über die Streckenlänge, den Schwierigkeitsgrad und das Thema dieser Tour.

Tage

3

Streckenlänge

Wanderungen zwischen 7,25 km und 11,25 km

Schwierigkeitsgrad

Mittel

Landschaft

Sanfte Hügellandschaften / Zusammenhängende Dörfer & Kleinstädte / Städte erkunden / Wassernähe

Thema

Geschichte / Essen & Trinken / Wallfahrt / Küste

Aktivitäten und Erfahrungen

Wandern / Radfahren / Wasserspaß / Kulturgeschichte

Wanderurlaub in und um Canterbury: 3 Tage – von der Kathedrale zur Küste

Hier finden Sie alles zur Vorbereitung Ihrer Wander- und Entdeckungstour in Canterbury und der North Downs Region. Für weitere Informationen klicken Sie bitte unten auf die blauen pfeilförmigen Schaltflächen. Über den Button „In meinem Rucksack speichern“ oben auf der Seite können Sie diese Route speichern, um sie sich später erneut anzusehen.

Tourddetails

Diese Tour wurde vom Reiseveranstalter Walk Awhile zusammengestellt, ein familiengeführtes Unternehmen, das auf selbstgeführte Wanderurlaube im Vereinigten Königreich spezialisiert ist. Dank 20 Jahren Erfahrung als Spezialanbieter für Kent und den Pilgrims’ Way besitzt Walk Awhile Ortskenntnis wie kein anderer.

Walk Awhile organisiert Ihre komplette Tour: Sie müssen nur für die Anreise bis zu Ihrem Ausgangspunkt sorgen.

Für weitere Informationen über diese Tour und für Anfragen oder Reservierungen klicken Sie auf „Jetzt anfragen“ oben auf der Seite. Mit „In meinem Rucksack speichern“ können Sie Routen speichern, um sie sich später wieder anzeigen zu lassen oder als PDF herunterzuladen.

Inbegriffene Leistungen

  • Übernachtung in B&Bs, Hotels und Gasthäusern mit Frühstück.
  • Wanderbeschreibungen und Wanderkarten mit markierter Streckenführung.
  • Persönlicher Support.
  • Telefonischer Support während der Wanderung.
  • NICHT EINGESCHLOSSEN: Mittagessen, Abendessen und Getränke; Transport vor Ort sofern nicht in der Tourbeschreibung angegeben; Anreise zum Ausgangspunkt der Tour. Jegliche Ausflüge oder Aktivitäten.

 

Route

Erkunden Sie an drei Tagen die Region der North Downs, das Flusstal Stour Valley und die Küste von Kent ausgehend von der ehrwürdigen Stadt Canterbury – die das perfekte „Basislager“ für Wanderer darstellt. Canterbury, das sich von sanftem Hügelland umgeben unweit der Küste befindet, ist eine Etappenstadt zahlreicher Fernwanderwege. Die Stadt kann daher mit einer Vielzahl von Unterkünften und Einkehrmöglichkeiten aufwarten, um sich nach einem aktiven Tag ordentlich zu stärken und gut zu erholen.

 

 

1. Tag Ankunft in Canterbury

Erkunden der historischen Altstadt Besichtigen Sie die Kathedrale von Canterbury und laufen Sie danach zur Abtei St Augustine’s Abbey auf dem ersten Abschnitt des Via Francigena – der im Deutschen als Frankenweg bezeichnete 1,700 km lange Pilgerweg, der von Canterbury nach Rom führt. Sie kommen vorbei an dem Standbild der sächsischen Königin Bertha, die einen wichtigen Einfluss auf die Christianisierung Englands hatte, und an der St Martin’s Kirche, der ältesten Kirche in der englischsprachigen Welt. Rückkehr über die Stadtmauern.

Diesen Nachmittag steht eine Wanderung nach Bigbury mit seinen Wallanlagen aus der Eisenzeit auf dem Programm. Hierfür verlassen Sie Canterbury durch das westliche Stadttor (West Gate) und folgen dem Weg entlang des Flusses bis Chartham Hatch. Hier treffen Sie auf den North Downs Way und laufen auf diesem durch das No Mans Orchard Nature Reserve, eine wunderschöne Obstbaumwiese mit betagten, flechtenbewachsenen Apfelbäumen und einem Meer bunter Wildblumen. Laufen Sie weiter durch ein Waldstück mit schönem altem Baumbestand bis nach Bigbury Camp, wo Julius Caesar im Jahr 54 v. Chr. die Briten besiegte. Weiter geht es bis zu dem Dorf Harbledown und seiner Quelle „Black Princes Well“, wo einst Heinrich II. seinen Fußweg zur Sühne am Mord von Thomas Becket begann, ehe Sie wieder nach Canterbury zurückkehren.

Alternativ dazu können Sie den Nachmittag in der geschichtsträchtigen Stadt verbringen, durch deren Straßen bummeln und vielleicht das Roman Museum oder Beaney House of Art & Knowledge besuchen. Oder Sie machen eine Bootstour, um die Stadt vom Wasser aus zu erkunden.

Wanderung: 10 km. Übernachtung in Canterbury.

2. Tag Canterbury: Reizvolles Chilham

Sie fahren mit dem Zug oder dem Bus nach Chilham, ein Bilderbuchdorf mit einem jakobinischen Herrenhaus, einer normannischen Burg und hübschen Häuschen, zum Teil aus Fachwerk, direkt am Dorfanger. Von hier aus machen Sie eine Rundwanderung auf dem North Downs Way bis nach Old Wives Lees, über alte Obstwiesen, den Chilham See, eine restaurierte alte Mühle, artenreiche Kalkmagerrasenlandschaften und eine Grabstätte aus der Jungsteinzeit namens Julliberrie’s Grave.

Oder Sie laufen durch das Flusstal auf dem Stour Valley Way von Chilham nach Canterbury, entlang einer uralten Straße, die einst Canterbury mit Wye verband. Hierbei kommen Sie nicht nur an der alten Mühle Chilham Mill und der Steinzeitgrabstätte Julliberrie’s Grave vorbei, sondern sehen auch Mystole House, wo sich Jane Austen mehrfach aufhielt, als sie ihren in der Nähe lebenden Bruder besuchte. Schauen Sie auch im Weingut Chartham Vineyard vorbei, wo Sie Wein direkt vom Erzeuger erwerben können.

Wanderung: 7,25 km – 11,25 km. Übernachtung in Canterbury.

 

3. Tag Von Canterbury nach Whitstable

Heute geht es an die Küste. Der schicke Küstenort Whitstable mit seinem kleinen Fischereihafen lässt sich von Canterbury auf dem quasi komplett verkehrsberuhigten Crab & Winkle Way – ein Radweg entlang einer der allerersten, mittlerweile stillgelegten Bahnstrecken – zu Fuß oder mit dem Rad erreichen.

In Whitstable erwarten Sie eine Vielzahl einladender Geschäfte, Cafés, Pubs und Galerien. Bummeln Sie durch die Seitenstraßen des Ortes, die Strandpromenade entlang und durch den lebendigen kleinen Hafen. Kehren Sie im Whitstable Oyster Company ein, wo Ihnen frisch gefangener Fisch und Meeresfrüchte serviert werden. Und schauen Sie auch bei dem Traditionssegler „Greta“ vorbei, der älteste erhaltene Frachtsegelschiffstyp der Art Themse-Leichter, der die Evakuierung bei der Schlacht von Dünkirchen mitgemacht hat. Kehren Sie nach Canterbury auf dem gleichen Weg zurück oder nehmen Sie einen Bus.

Da die Crab & Winkle Line Wanderung durch den Campus der Universität von Kent führt, empfiehlt sich ein Halt am Gulbenkian Theatre and Arts Centre, wo verschiedene Aufführungen, live Musik, Filme und Ausstellungen stattfinden. Hier gibt es zudem ein Café und eine Bar.

Wanderung: 11,25 km. Übernachtung in Canterbury.

Unterkunft

Wir haben bei unserer Auswahl an Hotels, Inns und Gasthäusern besonders darauf geachtet, dass die Häuser speziell auf Wanderer eingestellt sind. Sie werden Sie sehr freundlich willkommen heißen und Ihnen eine schöne Unterkunft mit angenehmem Komfort zur Verfügung stellen. Bei allen Buchungen ist das Frühstück inklusive. In Canterbury haben wir die folgenden Häuser ausgewählt.

  • Falstaff Hotel – In diesem Haus finden Reisende seit über 600 Jahren eine Unterkunft; es befindet sich auf dem Pilgrim’s Way in der Nähe der Kathedrale.
  • Abode Canterbury – Schickes Hotel in der Altstadt.
  • Cathedral Lodge – Im Kathedralen-Viertel gelegen; vom Fenster aus Blick auf die Kathedrale.

Essen & Trinken

In Canterbury gibt es eine Vielzahl verschiedener Cafés, Tearooms und Restaurants für jeden Geschmack. Die meisten Gasthäuser und Hotels, mit denen wir zusammenarbeiten, haben ein Restaurant, in dem wir Ihnen für den Abend einen Tisch reservieren können. Wenn Sie möchten, wir können Ihnen aber auch andere Restaurants in der Nähe empfehlen. Zu den von uns empfohlenen Adressen gehören u. a. der Foundry Brew Pub (Craft Bier Brauerei, Brennerei, Restaurant und Bar) in Canterbury, das top-bewertete Woolpack Inn in Chilham sowie das Whitstable Oyster Company und der Old Neptune Seaside Pub in Whitstable.

Aktivitäten

Der Schwierigkeitsgrad dieser Tour ist als mittel einzustufen. Die Wanderungen sind also für jeden gut machbar.

Wanderungen
  • Canterbury Rundwanderung, über Bigbury
  • Chilham Rundwanderung, 7,25 km
  • Stour Valley Wanderung, 11,25 km
  • Crab & Winkle Line Wanderung, 11,25 km

Erfahrungen

Neben herrlichen Wanderungen warten noch zahlreiche andere Aktivitäten in Canterbury und Umgebung auf Sie.

  • Canterbury Punting Company – Bootstouren mit dem Stechkahn durch die Stadt auf dem Fluss Stour.
  • Leihen Sie sich ein Rad und erkunden Sie eine der vielen Radstrecken der Gegend, wie z. B. den Crab & Winkle Way, den Great Stour Way, den Cathedral to Coast Cycle Ride (von Canterbury nach Dover) oder den Viking Coastal Trail (von Reculver nach Margate).
  • The Foundry Brew Pub – Domizil der Canterbury Brewers and Distillers; vor Ort werden Führungen durch die Brauerei/Brennerei mit Verkostungen angeboten.
  • Canterbury Baking School – Verschiedene Backkurse z. B. zum Herstellen von Sauerteig und Nudelteig, Brot backen, zum vegetarischen Kochen; für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet.
  • Canterbury Ghost Tour – Gespenstische Stadtrundgänge; freitags und samstags abends.
  • Canoe Wild – Kanufahrten auf dem Fluss Stour ab Fordwich oder Grove Ferry.
  • Greta 1892 – Tagestouren im Voraus buchbar auf einem Traditionssegler (Frachtsegelschiffstyp der Art Themse-Leichter).

Radfahren

Leihen Sie sich ein Rad und erkunden Sie eine der vielen Radstrecken der Gegend, wie z. B. den Crab & Winkle Way, den Great Stour Way (zwischen Canterbury und Chartham), den Cathedral to Coast Cycle Ride (von Canterbury nach Dover) oder den Viking Coastal Trail (von Reculver nach Margate).

Anreise

Es verkehren regelmäßig Züge zwischen London St Pancras und London Victoria nach Canterbury. National Express Fernbusse steuern die Stadt ebenfalls an. Mit dem Auto erreichen Sie Canterbury über die M25/M2/A2.

Tipps

Der Schwierigkeitsgrad der Wanderungen ist als mittel einzustufen. Sie sind daher für jedermann gut machbar. Für Wanderungen durch ländliche Regionen sind Wanderschuhe erforderlich, da es stellenweise schlammig sein kann.

Wir empfehlen Ihnen, die Öffnungszeiten und Buchungseinschränkungen vor Ihrer Abreise zu überprüfen.

Bitte nutzen Sie nachstehende Links, um sich über aktuelle Verhaltensregeln zu informieren

Countryside Code (Verhaltensregeln in der Natur)

COVID-19 Verhaltensregeln

Karten, Wanderführer und Merchandising

Der offizielle Wanderführer und die Karte für die Wanderstrecke sind ebenso wie Geschenkartikel und andere Artikel im National Trails Shop erhältlich.