Cymraeg

North Downs Way: von Farnham nach Canterbury

Malerische Dörfer, großartige Aussichtspunkte und regionale Speisen und Getränke sorgen für südenglisches Flair. Über lang gezogene Streckenabschnitte aus Sandstein und Kalkmagerrasen steigen Sie auf zu einigen der höchsten Grate des Wanderwegs, wo Sie atemberaubende Ausblicke auf das darunter liegende Tal erwarten, bevor Sie die Kent Downs und die Flusstäler erreichen.

Die Tour beginnt im historischen Marktflecken Farnham, dem offiziellen Ausgangspunkt des North Downs Way National Trail, zuerst durch die Surrey Hills, einer als AONB klassifizierten Gegend.    Sie wandern auf den Spuren mittelalterlicher Pilger, die nach Canterbury kamen, um das Grab des heilig gesprochenen Erzbischofs Thomas Becket zu besuchen. Letztere nutzten wiederum alte Fahrstraßen und Fahrbahnen, die von Dover in den Westen Englands führten und noch früher als Handelswege dienten.  Überreste aus dieser Zeit säumen Ihren Weg, der Sie an mehreren, hochinteressanten jungsteinzeitlichen Stätten vorbeiführt.  Sie passieren herrliche normannische Burgen und wandern durch eine Gegend, die Spuren im literarischen Werk von Jane Austen, Charles Dickens, Aldous Huxley, Agatha Christie und William Cobbett hinterließ.  Ihr Weg zum Ziel, der faszinierenden Kathedralenstadt Canterbury, führt sie durch Hopfen-, Weingärten und Apfelplantagen sowie die Hügellandschaft der Downs.

Tourenübersicht

Die Symbole unten geben Hinweis auf die Streckenlänge, den Schwierigkeitsgrad und das Thema dieser Route.

Entfernung

183 - 254

Tage

12 oder16

Schwierigkeitsgrad

mittel

Thema

Geschichte und Pilgern

Landschaft

Dörfer und Städte an der Strecke/Hügellandschaft

North Downs Way: von Farnham nach Canterbury

Hier finden Sie alles, was Sie benötigen, um Ihr ganz persönliches Wanderabenteuer zu planen. Für weitere Informationen klicken Sie auf die blauen Pfeilregisterkarten unten.

Tourdetails

Walk Awhile besitzt mehr als 16 Jahre Erfahrung mit dem Schwerpunkt Kent und Pilgrims’ Way und zeichnet sich dadurch durch eine konkurrenzlose Kenntnis der Gegend und deren Geschichte aus.   Diese Tour umfasst die Unterbringung in wandererfreundlichen Inns, Hotels und Gästehäusern (Übernachtung mit Frühstück), die tägliche Gepäckbeförderung, sehr gutes Kartenmaterial und Wanderführer, einen Präsentkorb mit wichtigen Dingen für Wanderer sowie bei Bedarf tägliche telefonische Unterstützung.

Route

Ihr Ausgangspunkt ist der reizende georgianische Marktflecken Farnham. Die Route folgt dem North Downs Way ostwärts durch die Surrey Hills und dann dem Kreidesteilhang der Kentish Downs entlang zur Kathedralenstadt Canterbury.  Sie wandern auf der als einzige durchgehende Fahrstraße Englands bekannten Strecke, die an acht Burgen, drei Herrschaftshäusern, drei Kathedralen und mehr als sechs antiken Stätten vorbeiführt, sodass Sie wirklich das Gefühl haben, Sie machen einen Streifzug durch die Geschichte.

Tag 1 – Ankunft in Farnham

  • Sie checken in Ihrem Hotel im historischen Farnham ein, einem geschäftigen Städtchen mit zahlreichen Pubs und Restaurants. Nehmen Sie sich Zeit, um durch die Castle Street und die West Street zu schlendern, wo sich das Farnham Museum in einem eleganten georgianischen Stadthaus befindet.  Das Museum zeigt viele interessante Exponate einschließlich Erinnerungsstücken an William Cobbett, einem politischen Kommentator und Befürworter von sozialen Reformen, der in Farnham geboren wurde.  Ein Muss ist die normannische Burg, die an der Stelle errichtet wurde, an der Edward, König Alfreds Sohn, 893 die Dänen schlug.   Sie treffen sich mit einem Walk-Awhile-Tracker, der Ihnen den Weg erläutert und Ihnen Kartenmaterial und Wanderführer übergibt.

Tag 2 – von Farnham nach Guildford

Auf der heutigen Wanderung folgen Sie Hohlwegen und Sandsteinpfaden am Fuß des Hogs-Back-Steilhangs vorbei an Ackerland und historischen Stätten aus dem Mittelalter sowie dem Elisabethanischen und dem Viktorianischen Zeitalter.   Auf dem St. Catherine‘s Hill genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick und verlassen dort den North Downs Way, um nach Guildford abzusteigen, wo sich Ihr Quartier für die Nacht befindet und Sie eine große Auswahl an Restaurants erwartet.   Zirka 14 Meilen/22,5 km bis zur Ortsmitte von Guildford

Tag 3 – von Guildford nach Dorking

Nachdem Sie den Steilhang erklommen haben, werden Sie mit herrlichen Ausblicken über die ländliche Umgebung von Surrey belohnt.  Legen Sie eine Rast in Newlands Corner ein, genießen Sie die Aussicht über die South Downs, und machen Sie einen einfachen Abstecher zu einem Weingarten.  Sie wandern auf einem alten Fahrweg sowie durch eine Site of Special Scientific Interest (SSSI, „Stelle von besonderem wissenschaftlichen Interesse“), wo Sie seltene Schmetterlinge und Wildblumen beobachten können.  Für die Nacht stehen Unterkünfte im geschäftigen Städtchen Dorking, das für eine Reihe alter Läden bekannt ist, oder in dessen Nähe zur Auswahl.   Zirka 10 Meilen/16 km

Tag 4 – von Dorking nach Reigate

Dieser Streckenabschnitt führt durch Wälder und über Kalkmagerrasen, der zur entsprechenden Jahreszeit mit Wildblumen übersät ist.  Nachdem Sie den River Mole auf Trittsteinen überquert haben, steigen Sie auf den Box Hill, der in Jane Austens Emma Ziel eines Picknickausflugs war.  Auf dem Gipfel erwarten Sie ein Café, ein Touristenzentrum und ein beeindruckender Rundblick.  Bevor Sie den Wald verlassen, durch den der North Downs Way zu diesen Sehenswürdigkeiten führt, erhaschen Sie verheißungsvolle Blicke auf die von Eiben überwachsene „Old Road“.  Zirka 10 Meilen/16 km

Tag 5 – von Reigate nach Westerham

Heute geht es weiter zum Gatton Park, einem der ursprünglichen „rotten boroughs“, mit der von Capability Brown gestalteten Landschaft, einer reichhaltig verzierten Kapelle und den Millennium Stones. In Merstham gibt es mehrere Lokale, in denen Sie einkehren können, bevor Sie zum Caterham-Aussichtspunkt und dem Botley Hill hinaufsteigen, dem höchsten Punkt des North Downs Way, durch den der Nullmeridian führt.   Für die Nacht stehen Unterkünfte im historischen Westerham oder dessen Nähe zur Auswahl.  Zirka 10 bis 12 Meilen/16 bis 19 km

Tag 6 – von Westerham nach Wrotham

Der heutige Streckenabschnitt bietet Ihnen schöne Ausblicke auf das Darent Valley und führt durch Wälder, die im Frühling von Blauglöckchen übersät sind.  Sie gelangen zu weiteren mittelalterlichen Pilgerorten, u. a. der Chevening Church, die Botolph, dem Schutzheiligen der Reisenden, geweiht ist, und machen einen kleinen Abstecher nach Kemsing, das für die heilige Quelle St. Edith bekannt ist und im Mittelalter ein gut besuchtes Pilgerziel war.  Ein beschauliches Naturschutzgebiet des Kent Wildlife Trust lädt zum Picknicken ein. Sie übernachten in Wrotham, das mit den Pilgerfahrten mittelalterlicher Erzbischöfe verknüpft ist.  Zirka 9 Meilen/14 km

Tag 7 – von Wrotham nach Rochester

Machen Sie einen kurzen Abstecher vom Weg zu den Coldrum Stones, einer jungsteinzeitlichen Stätte, die entlang des Medway Gap eine stimmungsvolle Szenerie zu bieten hat.  Wenn Sie am Fuß der Hügel weiter in Richtung Rochester wandern, passieren Sie die Paddlesworth-Querung. Dort sollen mittelalterliche Pilger über eine heute nicht mehr sichtbare Dammstraße ans andere Ufer gelangt sein.  Nachdem Sie die heute sicherere Überquerung genutzt haben, steigen Sie nach Rochester mit seiner Kathedrale, der normannischen Burg, den Restaurants und Ihrer Unterkunft für diese Nacht ab.   Zirka 12 Meilen/19 km

Tag 8 – von Rochester nach Thurnham

Sie lassen die Stadt hinter sich und wandern über Felder und durch Wälder, wo zur entsprechenden Jahreszeit wilde Orchideen zu sehen sind.  Wenn Sie möchten, können Sie eine Rast für eine morgendliche Kaffeepause im alten Robin-Hood-Pub im Wald einlegen und anschließend in Kits Coty neben den Überresten einer jungsteinzeitlichen Grabkammer picknicken. Auf dem letzten Teilstück Ihrer heutigen Etappe geht es wieder auf den Grat hinauf zu den Ruinen von Thurnham Castle, das hoch über der Landschaft thront.  Sie übernachten in einem wandererfreundlichen Inn in Thurnham mit einem gut bewerteten Restaurant.  Zirka 12 Meilen/19 km

Tag 9 – von Thurnham nach Lenham

In Thurnham geht es auf alten Abschnitten des Pilgrims Way weiter, oder Sie machen einen kurzen Abstecher zum herrlichen Leeds Castle, in dem im Mittelalter sechs Königinnen residierten.  Wieder zurück auf dem North Downs Way führt Ihr Weg nach Hollingbourne, wo Sie zum Mittagessen einkehren können.  Sie übernachten in einem historischen Inn am malerischen Lenham Square.  Zirka 11 Meilen/18 km mit Abstecher.

Tag 10 – von Lenham nach Wye

Sie wandern auf einer alten Fahrstraße vorbei am Lenham Chalk Cross, wo Sie nach den seltenen Apfelschnecken Ausschau halten können, die von den Römern nach England gebracht worden sein sollen.    Machen Sie zum Mittagessen Rast im Dorf Charing, wo Sie die Ruinen des erzbischöflichen Palasts vom Dorfplatz aus sehen können.  Wenn Sie den Anstieg durch den Wald geschafft haben, führt Ihr Weg weiter durch die ländliche Landschaft in Richtung Eastwell Manor. Im Kirchhof der Kirchenruine können Sie das Grab von Richard Plantagenet, dem unehelichen Sohn von Richard III., bewundern.  Am Kricketplatz in Boughton Lees können Sie sich im Inn stärken, bevor Sie nach Wye absteigen. Zirka 10 Meilen/16 km

Tag 11 – von Wye nach Canterbury oder von Wye nach Brabourne

Kürzere Route: Von Wye nach Canterbury: Besuchen Sie die Boughton Aluph Church mit dem Schutzdach für Pilger, unter dem sich diese im Mittelalter versammelten. In den Wäldern können Sie Hirsche beobachten und im Frühling Blauglöckchen bewundern. Nehmen Sie den Fußweg durch den Godmersham Park, wo Jane Austens Bruder lebte und der als Inspiration für den Mansfield Park gedient haben soll. Im mittelalterlichen Dorf Chilham dürfen Sie sich auf einige Inns und Tea Rooms für die Mittagpause freuen. Auf dem letzten Abschnitt Ihrer Etappe geht es durch Hopfengärten und Apfelplantagen nach Canterbury, wo Sie in einem der mehreren wandererfreundlichen Hotels in der Nähe der Kathedrale übernachten. Zirka 16 Meilen/26 km

Längere Route: Sie absolvieren den gesamten North Downs Way/die Via Francigena bis Dover. In Wye setzen Sie die Wanderung „North Downs Way & Coast“ fort.

Von Wye nach Brabourne folgen Sie dem North Downs Way auf den Kreidesteilhang. Bei ihrem Aufstieg zum Naturschutzgebiet Wye Nature Reserve erwarten Sie herrliche Ausblicke mit saisonabhängig blühenden Orchideen. Oberhalb des beckenförmigen Tals bei Devil’s Kneading Trough genießen Sie vom Steilhang einen atemberaubenden Blick über die Romney Marsh nach Dungeness und über den Kanal. Dieser Ort eignet sich hervorragend für ein Picknick, bevor Sie die Kreidehügel zum Dorf Brabourne erklimmen. Sie haben genug Zeit, um auch die verborgenen Täler der Crundale Downs zu erkunden (+3 oder +6 Meilen). 9 km/5,5 Meilen

Tag 12 – Canterbury (Abreise) oder von Brabourne nach Folkestone

Entweder Sie reisen ab oder Sie verbringen einen zusätzlichen Tag in Canterbury, um die Kathedrale, die St. Augustine’s Abbey, die Canterbury-Tales-Ausstellung, das römische Museum und das Besucherzentrum zu besuchen. Nehmen Sie sich Zeit zum Shoppen in dieser geschäftigen Stadt, die mit zahlreichen inhabergeführten und bekannten Läden sowie einer umfangreichen Vielfalt an Restaurants und Cafés aufzuwarten hat.

Erweiterte Tour:

von Brabourne nach Folkestone. Auf der heutigen Wanderung entdecken Sie die ländliche Seite der Kent Downs. Während Sie über Weideland laufen, erhaschen Sie kurze Blicke aufs Meer, bevor Sie am Tolsford Hill eine Rundumaussicht genießen. Nach dem Mittagessen im Gatekeeper Inn setzen Sie Ihren Weg über das kreidige Hügelland nach Folkestone fort. Die Wiesen sind mit seltenen Pflanzen übersät, und Sie stoßen auf Betonbunker aus dem Zweiten Weltkrieg sowie den Erdwall einer normannischen Burg. 2 km/8,2 Meilen

Tag 13: von Folkestone nach Dover

Auf dem North Downs Way und dem Saxon Shore Way geht es zurück. Sie passieren die eisenzeitliche Höhenburg Caesar‘s Camp, das Battle of Britain Memorial und das Museum. Das dortige Besucherzentrum gehört zum „ChalkUp 21“ und ist das erste von neun fantasievoll gestalteter Bauwerke des 21. Jh.s, an denen Sie vorbeikommen. Folgen Sie dem White Cliffs Country Trail auf den Klippen, vorbei an der Knights Templar Church sowie den napoleonischen Festungen mit herrlichem Blick auf Dover Castle und die Kreidefelsen von Dover. Auf Ihrem Weg nach Dover, wo es zahlreiche Möglichkeiten zum Einkehren gibt, haben Sie eventuell einen flüchtigen Blick auf Frankreich am Horizont. 16,9 km/10,5 Meilen

Tag 14 – von Dover nach Shepherdswell

Auf Ihrer zweitägigen Wanderung zurück nach Canterbury folgen Sie der Pilgerroute, die schon im Mittelalter Canterbury mit dem übrigen Europa verband. Sie verlassen Dover bergauf auf dem North Downs Way und dem White Cliffs Country Trail, wobei Sie atemberaubende Ausblicke auf die Küste hinter Ihnen genießen. Sie übernachten in wandererfreundlichen B&Bs in den Dörfern Shepherdswell oder Eythorne. 14,5 km/9 Meilen

Tag 15 – von Shepherdswell nach Canterbury

Ihr Weg führt durch Park- und Weideland vorbei an den alten Bergwerksdörfern Snowdown und Aylesham in Kent und auf die Barham Downs. Sie passieren das Dorf Patrixbourne und können dabei auf den letzten Abschnitten der Wanderung in der Ferne die Kathedrale erkennen. Sie übernachten im Zentrum von Canterbury. Von Ihrem Hotel befinden sich viele Sehenswürdigkeiten in Gehweite. Walk Awhile betrieb umfassende Recherchen zur Geschichte des Pilgerns und zu Canterbury und stellt Wanderern gern Kurzinfos, Audiomaterial und Literatur zur Verfügung. 17 km/10,6 Meilen

Tag 16 – Canterbury, Abreise

Sowohl vom Bahnhof Canterbury West als auch Canterbury East fahren häufig Züge zurück nach London.

Unterkunft

Sie übernachten in wandererfreundlichen historischen Inns, Hotels und Gästehäusern. Im Preis inbegriffen ist ein warmes Frühstück.  Walk Awhile nutzt eine Reihe angesehener Unterkünfte in der Nähe des North Downs Way.  Da wir flexible Abreisedaten bieten, bestätigen wir die jeweiligen Unterkünfte für jede Nacht, sobald die Buchung eingegangen ist und die Verfügbarkeit geprüft wurde.

Anreise

Mit dem Flugzeug/mit der Bahn

Flüge nach London Gatwick und Heathrow mit guten Zugverbindungen nach London.  Farnham befindet sich an der Hauptstrecke vom Bahnhof London Waterloo, Fahrzeit 1 Std. 9 Minuten.  Züge von London Heathrow nach Farnham, Fahrzeit 1 Std. 17 Min., Umsteigen in Woking.  National-Express-Fernbusse vom Flughafen London Heathrow nach Farnham, Fahrzeit 1 Std. 25 Min., Umsteigen in Woking.  Eurostar bis St Pancras International, dann per Zug von London Waterloo.   Rückfahrt von Canterbury nach London Heathrow mit dem Zug über St Pancras, dort Umsteigen zum Bahnhof Paddington. Fahrzeit von Canterbury nach Gatwick mit dem Zug zirka 2 Std., Umsteigen in St Pancras.   National-Express-Fernbusse von Canterbury zum Flughafen London Heathrow, Fahrzeit 2 Std. 20 Min.

örtlichen Taxi

Mit einem örtlichen Taxi von London Heathrow nach Farnham benötigen Sie zirka 40 Minuten, von London Gatwick nach Farnham zirka 55 Minuten.  Die Fahrzeit mit dem Taxi von Canterbury nach London Heathrow beträgt ungefähr 1 Std. 30 Minuten, von Canterbury zum Flughafen Gatwick zirka 1 Std. 15 Minuten.

Tipps

Die Wanderung ist mittelschwer. Die besten Jahreszeiten sind Frühling, Sommer und Herbst.

Erforderlich ist eine normale Wanderausrüstung (Sie erhalten entsprechende Informationen). Zudem werden Sie über die notwendige körperliche Fitness informiert. Der Weg kann das ganze Jahr über begangen werden, die beste Zeit ist jedoch von Frühling bis Herbst, wenn das Hügelland mit Wildblumen übersät ist und sich dort Insekten und Vögel tummeln.

Essen und Trinken

Genießen Sie südenglisches Flair mit Speisen und Getränken aus lokaler Herstellung, wenn Sie durch die Hügel Surreys wandern. Der North Downs Way führt durch die nach Süden gerichteten Kreidehügel, deren Geologie der der französischen Champagne ähnelt. Nahe den Weingärten der Surrey Hills können Sie international preisgekrönte Weine und Schaumweine kaufen. Sie finden Brauereien, die ihr Bier aus örtlich angebautem Hopfen brauen, sowie eine Reihe hervorragende Gin-Brennereien. Cafés und alte Inns gibt es an der Strecke in Hülle und Fülle. In Bäckereien und Käsereien können Sie sich mit handwerklich hergestellten Produkten versorgen. Zudem haben Sie Gelegenheit, Rind- und Schweinefleisch aus lokaler Zucht zu probieren. Sobald Sie die Grenze nach Kent, dem „Garten Englands“, überschritten haben, finden Sie lokal angebautes Obst, u. a. Äpfel, Birnen und Beeren. Hopfen wird für die lokalen Brauereien angebaut, und in Chartham bei Canterbury befinden sich mehr Weinberge. Es gibt lokale Käsereien wie Canterbury Cheesemakers. In Wye ist alle 14 Tage Bauernmarkt.

Der North Downs Way National Trail hat sich mit lokalen Brauereien in Surrey und Kent zusammengeschlossen, um einen „Ale Trail“ zu schaffen, den Wanderer auf der Route entdecken können. In Zusammenarbeit mit einem herausragenden Netzwerk an Landpubs, Inns und Hofläden wurden eine Karte und ein „Beer Passport“ erstellt, um die Wanderer die verschiedenen Ales am Weg entlang suchen und probieren zu lassen.

Karten, Wanderführer und Merchandising

Den offiziellen Wanderführer und Karten für den Weg bekommen Sie im National Trails Shop , wo Sie auch eine umfangreiche Auswahl an Geschenkartikeln und anderen Merchandising-Produkten finden.

Routenkarte

Zeigen Sie Informationen auf der Karte durch Markieren der Kästchen im Kartenfilter an. Ziehen Sie die Karte und benutzen Sie das Zoom-Tool zum Navigieren.

Zu Ihrem Routenplaner unten hinzugefügt

Distance calculator

Distance measured: - Miles (- km)

Get route gradient profile

Generate
Kartenfilter

Individualisieren Sie Ihre Tour
 mit unseren Filtern.

Kartenfilter

Toggle between the options below to show available markers.

General info Equestrian Info Cycling Info

Unterkunft

Interessenspunkte

Serviceleistungen

Routes

Unterkunft

Interessenspunkte

Transport

Unterkunft

Interessenspunkte

Transport

The custom route elevation is created when you use the distance calculator (above) to draw a line.

Andere Routen, die Sie interessieren könnten