Cymraeg

Zu Ihrem Routenplaner unten hinzugefügt

Distance calculator

Distance measured: - Miles (- km)

Get route gradient profile

Generate
Kartenfilter

Individualisieren Sie Ihre Tour
 mit unseren Filtern.

Kartenfilter

Toggle between the options below to show available markers.

General info Equestrian Info Cycling Info

Unterkunft

Interessenspunkte

Serviceleistungen

Routes

Unterkunft

Interessenspunkte

Transport

Unterkunft

Interessenspunkte

Transport

The custom route elevation is created when you use the distance calculator (above) to draw a line.

Entdecken Sie einen der beeindruckendsten Ausblicke Nordenglands.
Das römische Kastell Birdoswald befindet sich am längsten durchgehenden, heute noch erhaltenen Abschnitt des Hadrianswalls.

Sie stehen dort auf demselben Boden, auf dem auch die römischen Legionäre standen, als sie ihr Kaiserreich bewachten und beschützten.
Der berühmteste römische Limes, der so weit reicht, wie Ihr Auge blicken kann, wird Ihnen den Atem rauben. Diese unglaubliche Leistung römischer Baukunst dominiert die Landschaft seit 122 n. Chr.

Erkunden Sie die beeindruckendsten Reste, die von allen Kastellen am Wall heute erhalten sind. Wenn Sie dem Verlauf der Kastellmauern folgen, entdecken Sie Tore und Wachtürme. Das Hauptosttor ist das am besten erhaltene Kastelltor des gesamten Hadrianwalls.

Mehr als 300 Jahre lang war Birdoswald eins der 16 Kastelle, die im Rahmen des Grenzsystems des Hadrianswalls gebaut worden waren.
Danach wurde der Standort weitergenutzt, und weitere 1000 Jahre Geschichte warten nur darauf, von Ihnen enthüllt zu werden. Entdecken Sie die Reste eines Raums aus der Frühgeschichte, die Überbleibsel eines mittelalterlichen Turmhauses und die Geschichten berüchtigter Grenzbanditen.

Sie brauchen nur bis zum Felsrand zu blicken, um einen Eindruck von der Umgebung des Kastells zu bekommen. Die Aussicht über das Irthing Valley ist atemberaubend. Danach werden Sie der Versuchung nicht widerstehen können, auch das Umland jenseits von Birdoswald zu durchstreifen, das seit Jahrhunderten zerklüftet und unverändert ist.

Infos zur Sehenswürdigkeit